Blogg

Paint the Road mit CyclingClaude

Nur noch zwei Wochen bis zur Vätternrundan! Aufgeregt? Ich schon, selbst nach acht Teilnahmen. Aber es ist eine freudige Aufregung, gemischt mit Respekt, weil ich diesmal gesundheitsbedingt weniger trainieren konnte. Aber rum kommen ist alles!

Medevi Brunn

Wenn wir am 16. Juni den Anstieg nach Medevi Brunn erklimmen, sind wir fast rum. Oben im Dorf wartet das letzte Depot und danach 25 weitere Kilometer bis ins Ziel nach Motala.

Diese 25 km haben es noch einmal in sich. Fast alle fahren mit den allerletzten Körnern, pfeifen auf dem letzen Loch oder quälen sich nur noch langsam voran.

Aber das Ziel vor dem geistigen Auge, vergisst man den Schmerz und irgendwann kommen die Endorphine. Garantiert. Spätestens wenn man zum ersten mal rechter Hand den See wieder sieht.

Vorher braucht es aber Motivation.

Deshalb bemalt CyclingClaude seit 2015 mit Freunden den Anstieg in Medevi Brunn.

Willst Du Deinen Namen auch lesen?

Dann sei dabei!

Wann?

Über Facebook kannst Du Dich anmelden.

Aber bitte nur mit Kreidespray, das es bei eBay oder Amazon gibt. Alternativ kann man auch Kreidepulver mit Wasser anrühren und die Straße bepinseln.  So haben wir es im ersten Jahr gemacht.

Aber Achtung: Kreidepulver ist in Motala kaum zu finden und Spray gar nicht. Deshalb bitte in Deutschland vorab besorgen.

Und: Bitte keine Farbe die bleibt. Auch kein “Markierungsspray”. Das gibt Ärger.

 

CyclingClaude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan, die er seit 2010 regelmäßig fährt, und ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangt. Claude schreibt normalerweise auf cycling.claude.de - dem Blog für Kettenhelden - der 2017 den ersten Platz bei der Wahl zum Top Fahrrad und Top Rennrad Blog belegt hat. Außerdem schreibt Claude in Englisch auf litespeed.com/blog.